Publikation der ersten Studie zum Tinnituspflaster Antinitus in einer großen medizinischen Zeitschrift über Tinnitus

The-International-Tinnitus-Journal-Antinitus Tinnituspflaster

Die erste klinische Studie zu Antinitus hat eine umfassende wissenschaftliche Prüfung, eine sogenannte „Peer Review“, durchlaufen und wurde im Juni 2017 in The International Tinnitus Journal veröffentlicht. Das bedeutet zusätzliche Validierung und eine wissenschaftliche Anerkennung für das Produkt Antinitus.

The International Tinnitus Journal (ITJ) wurde 1995 gegründet und ist eine anerkannte medizinische Zeitschrift für die kritische Prüfung und Veröffentlichung neuer Erkenntnisse in den Bereichen Tinnitus und Gleichgewichtsstörungen. Das ITJ ist indexiert auf Medline, Embase, Excerpta Medica und Chemical Abstracts.

Die Studie wurde im Auftrag der Antinitus AB von der Karolinska Trial Alliance durchgeführt, einem klinischen Forschungsinstitut, das es sich zum Ziel gesetzt hat, klinische Studien in der Provinz Stockholm zu ermöglichen und durchzuführen. Die Karolinska Trial Alliance gehört dem Karolinska-Universitätskrankenhaus an, einem der größten Krankenhäuser Europas.

„Für uns ist es sehr positiv, dass wir jetzt unsere Daten bekanntgeben und auf Fragen zum Leistungsvermögen von Antinitus antworten können. Wir werden unsere Arbeit mit zukünftigen klinischen Studien und PMCF (Post-Market Clinical Follow-Up) mit Feedback von den Anwendern des Produkts fortsetzen, um die Wirkung und das Leistungsvermögen des Produkts noch eingehender zu verifizieren und weiterzuentwickeln“, sagt Tommy Rönngren, Vorstandsvorsitzender der Antinitus AB.

Die publizierte Studie finden Sie auf www.tinnitusjournal.com, Quellenangabe: Ahnblad, P.: Pilot Investigation of a Topographical Filter Dermal Patch in Patients with Tinnitus. Int Tinnitus J. 2017; 21(1): S. 6-12.

Über Antinitus
Antinitus® ist eine schwedische Innovation in Form eines halbmondförmigen Pflasters, das die mit Tinnitus verbundenen Beschwerden lindern kann. Das hautfreundliche Pflaster wird hinter dem Ohr angebracht und ist sehr einfach anzuwenden. Der Behandlungszeitraum beträgt drei Wochen, und das Pflaster wird aus hygienischen Gründen täglich gewechselt. Das Pflaster gibt keine Substanzen oder Arzneimittel ab, und man kann sein Leben während der Behandlung ganz normal weiterführen. Klinische Studien in Schweden zeigen, dass mindestens 50 Prozent eine Linderung ihrer Tinnitusbeschwerden feststellen, ohne Risiko ernster Nebenwirkungen.

© 2019 Antinitus AB | VAT nr: SE556761535501 | Nybrogatan 39, 114 39 Stockholm, Schweden | info@antinitus.com